NAVIGATION
  • Datenschutzerklärung

     

    Allgemeine Hinweise

    Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieser Website über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch die Niedersächsische Krebsgesellschaft informieren. Als personenbezogene Daten gelten sämtliche Informationen, die dazu dienen, Ihre Person zu bestimmen und die zu Ihnen zurückverfolgt werden können, z.B. Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer. Wenn Sie die von uns auf unserer Website angebotenen Leistungen (z.B. Bestellung des Newsletters, Bestellung von Broschüren) in Anspruch nehmen wollen, benötigen wir zur jeweiligen Abwicklung solche personenbezogenen Daten.

    Als Betreiber dieser Website nehmen wir den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Deshalb speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies zur Erreichung der genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die gesetzlichen Vorschriften vorsehen. Nach Wegfall des jeweiligen Zwecks bzw. nach Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Fristen werden die entsprechenden Daten gesperrt oder gelöscht. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur dann, wenn dies im gesetzlichen Rahmen erlaubt ist oder Sie in die Datenerhebung einwilligen.

    Personenbezogene Daten unserer Nutzer werden von uns grundsätzlich nur erhoben und verwendet, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen notwendig ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Dies ist ausnahmsweise nicht der Fall, wenn eine vorherige Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht eingeholt werden kann und die Verarbeitung durch gesetzliche Grundlagen genehmigt ist. Sollte eine Einwilligung eingeholt werden, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. a der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage einschlägig. Ist die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Erfüllung eines Vertrags notwendig, so ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Hingegen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO anwendbar, wenn die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Wahrung berechtigter Interessen der Niedersächsischen Krebsgesellschaft oder Dritter erforderlich ist und dies die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen überwiegt.

    Eine Löschung oder Sperrung der personenbezogenen Daten findet statt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine darüberhinausgehende Speicherung kann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Auch in diesem Fall findet eine Löschung oder Sperrung der Daten statt, wenn eine hierfür vorgesehene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

     

    Verantwortlicher

    Verantwortlicher für die Erhebung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten i.S.d. Datenschutzgrundverordnung und der nationalen Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

    Niedersächsische Krebsgesellschaft e.V.
    Königstraße 27
    30175 Hannover 

    Tel.:     0511-3885262
    E-Mail: service@nds-krebsgesellschaft.de 

     

    Logfiles

    Beim Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisch Informationen und Daten, welche Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Hierbei handelt es sich um die folgenden Daten:

    • Informationen über Browsertyp und Browserversion
    • Betriebssystem des Nutzers
    • Internet-Service-Provider des Nutzers
    • IP-Adresse des Nutzers
    • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
    • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
    • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden 

    Die Daten werden zudem in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Nicht hiervon betroffen sind die IP-Adressen des Nutzers oder andere Daten, die die Zuordnung der Daten zu einem Nutzer ermöglichen. Eine Speicherung dieser Daten gemeinsam mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

    Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung, die Ermöglichung einer Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers, nicht mehr erforderlich sind.

    Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet: 

    • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
    • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
    • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
    • zu weiteren administrativen Zwecken. 

    Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb und die Nutzung der Internetseite zwingend erforderlich. 

     

    Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

    Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Dieser Verarbeitung stimmen Sie durch Nutzung des Kontaktformulars ausdrücklich zu. Die erhobenen Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall, wenn sich aus allen Umständen ergibt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, da Sie der Datenverarbeitung zugestimmt haben. 

    Sollten Sie per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, so werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Auch in diesem Zusammenhang erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Die Daten werden ausschließlich im Rahmen der Konversation verwendet. 

    Der Nutzer hat zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der erhobenen personenbezogenen Daten zu widerrufen. Hierzu wenden Sie sich bitte an die im Impressum angegebene Adresse. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. 

     

    Newsletter

    Wenn Sie den auf unserer Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine valide E-Mail-Adresse. Um zu überprüfen, dass eine Anmeldung tatsächlich durch den Inhaber einer E-Mail-Adresse erfolgt, setzen wir das „Double-opt-in“-Verfahren ein. Hierzu protokollieren wir die Bestellung des Newsletters, den Versand einer Bestätigungsmail und den Eingang der hiermit angeforderten Antwort. Neben Ihrer E-Mail-Adresse werden bei der Bestellung des Newsletters einige weitere Daten erhoben. Diese Daten benötigen wir, um Ihnen ortsbezogene Informationen zukommen lassen. Ihre Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand des Newsletters und geben sie nicht an Dritte weiter. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, da Sie der Datenverarbeitung zugestimmt haben. Sobald das Abonnement des Newsletters nicht mehr aktiv ist, löschen wir die von Ihnen angegebenen Daten. 

    Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten und deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen. In jedem Newsletter findet sich dazu ein entsprechender Link. 

     

    Bestellung von Infomaterial

    Die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Abwicklung der Broschürenbestellung bzw. für evtl. Rückfragen genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Nach Abschluss des Vorgangs werden Ihre Daten gelöscht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, da Sie der Datenverarbeitung zugestimmt haben, bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da die Daten zur Erfüllung Ihrer Bestellung notwendig sind. Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten und deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen. 

     

    Online-Spenden

    Auf unserer Website bieten wir Ihnen die Möglichkeit, online Spenden vorzunehmen. Wenn Sie diese Möglichkeit wahrnehmen, werden die in das zugehörige Formular eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Das Formular wird von der Bank für Sozialwirtschaft AG („BFS“) bereitgestellt. Die eingegebenen Daten werden zur Ausführung des Spendenauftrags daher unmittelbar mit einer verschlüsselten SSL-Verbindung an die BFS sowie die von der BFS zur Bereitstellung des Formulars eingesetzten technischen Dienstleister weitergegeben. Eine Weitergabe der Daten an sonstige Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden mit dem Formular erhoben: 

    • Spende mit Kreditkarte: Name des Kreditkarteninhabers, Kartennummer, Kartenprüfnummer, Gültigkeitszeitraum der Kreditkarte, Spendenbetrag
    • Spende per SEPA-Basislastschrift: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Bankdaten (IBAN, BIC), Spendenbetrag 

    Wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, benötigen wir darüber hinaus auch Ihre Anschrift (Straße, Hausnummer, Ort, Postleitzahl), um die entsprechende Spendenbescheinigung auszustellen und Ihnen zuzusenden. 

    Die erhobenen Daten sind zur Aus- und Durchführung des Spendenauftrags erforderlich. Für weitere Zwecke werden die Daten nicht verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. 

    Bei Absendung des Formulars wird zudem Ihre IP-Adresse gespeichert. Die IP-Adresse verwenden wir, um einen Missbrauch des Spendenformulars zu verhindern. Die IP-Adresse wird zum Zweck der Betrugsprävention genutzt und um unberechtigte Transaktionen zum Schaden Dritter zu verhindern. Rechtgrundlage für die Verarbeitung der IP-Adresse ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. 

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Abwicklung der Spende nicht mehr erforderlich sind. Bei den Bankdaten ist dies unmittelbar nach Einzug des Spendenbetrags der Fall. Die Adressdaten werden nach ggf. gewünschter Erstellung und Zusendung der Spendenquittung wie alle weiteren eingegeben Daten im Rahmen der steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert. Eine Verwendung dieser Daten für andere Zwecke erfolgt nicht. 

    Sie haben jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen. Es ist allerdings zu beachten, dass bei einem Widerspruch der Spendenauftrag nicht mehr wie gewünscht ausgeführt werden kann. 

     

    Antrag auf Mitgliedschaft

    Über Ihren Antrag auf Mitgliedschaft in der Niedersächsischen Krebsgesellschaft entscheidet gemäß Satzung unser Vorstand. Wenn Sie über das Formular auf unserer Website Mitglied werden wollen, benötigen wir von Ihnen personenbezogene Daten. Diese Daten werden ausschließlich zur Mitgliederverwaltung und Mitgliederbetreuung verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Nach Austritt, Ausschluss, Auflösung oder Tod werden die personenbezogenen Daten des Mitglieds archiviert. Personenbezogene Daten, die im Rahmen der Finanzbuchhaltung verwendet werden, werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von zehn Jahren gelöscht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. 

    Bezüglich der Beendigung einer Mitgliedschaft in der Niedersächsischen Krebsgesellschaft gelten die entsprechenden Bestimmungen unserer Satzung. 

     

    Anmeldung zu Kursen, Seminaren, Projekten und Veranstaltungen

    Die Niedersächsische Krebsgesellschaft bietet verschiedene Kurse, Seminare, Projekte und Veranstaltungen vornehmlich für Krebserkrankte an. Wenn Sie sich dafür anmelden möchten, benötigen wir von Ihnen personenbezogene Daten. Diese Daten werden für die Organisation und Ausstellung einer Teilnahmebestätigung verwendet. Die Anmeldungen zu Kursen, Seminaren und Projekten werden an die Personen (z.B. Leiter, Referenten) und Einrichtungen (z.B. Heimvolkshochschulen) weitergegeben, die an der Durchführung beteiligt sind. Eine Weitergabe an sonstige Dritte und eine Verwendung der Daten für andere Zwecke erfolgt nicht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, da Sie der Datenverarbeitung zugestimmt haben. 

     

    Verwendung von Google Web Fonts

    Diese Website nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten sogenannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt. 

    Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/

     

    Verwendung von Google Maps

    Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. 

    Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

     

    SSL-Verschlüsselung

    Diese Website nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von http:// auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden. 


    Betroffenenrechte

    Dem Betroffenen der Datenverarbeitung personenbezogener Daten stehen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

    1. Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

    Sie haben jederzeit das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten von uns verarbeitet werden und zu welchem Zweck dies geschieht.

    2. Berichtigungsrecht (Art. 16 DSGVO)

    Sie haben das Recht darauf, dass eine Berichtung und/oder Vervollständigung der Daten stattfindet, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind.

    3. Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

    Sie haben das Recht, eine unverzügliche Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen.

    4. Mitteilungspflicht

    Jede Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten wird Ihnen mitgeteilt, sofern dies nicht unmöglich oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist.

    5. Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

    Sie haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche Sie bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten an einen anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln.

    6. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

    • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,

    • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;

    • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder

    • die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

    7. Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

    Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    8. Recht auf Widerruf der Einwilligungserklärung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)

    Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

    9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

    Sie haben das Recht darauf, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

    10. Inanspruchnahme Ihrer Rechte

    Sollten Sie von einem der genannten Rechte Gebrauch machen wollen, wenden Sie sich bitte an den in dieser Datenschutzerklärung genannten Verantwortlichen unter der angegebenen Adresse. 

     

    Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

    Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018. Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit anzupassen, damit sie den aktuellen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Angebote. Für Ihren nächsten Besuch gilt dann automatisch die neue Datenschutzvereinbarung. 

    Bei Fragen zum Datenschutz schicken Sie uns bitte eine Nachricht mit dem Betreff „Datenschutz“.