NAVIGATION
  • Ernährung bei Krebs


    Der Zusammenhang zwischen Ernährung und Krebs ist wissenschaftlich nachgewiesen. Dies gilt sowohl im Hinblick auf die Prävention von Krebs als auch im Falle einer Krebserkrankung. Zur Prävention können Sie mit einer ausgewogenen, abwechslungsreichen Ernährung einen wichtigen Beitrag zur Minderung Ihres Krebsrisikos leisten.

    Etwa 35 Prozent aller Krebserkrankungen gehen auf Ernährungsdefizite, Übergewicht und Bewegungsmangel zurück.

    Aber auch wenn Sie bereits an Krebs erkrankt sind, können Sie durch eine geeignete, auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasste Lebensmittelauswahl den Verlauf der Erkrankung positiv beeinflussen, Nebenwirkungen und Beschwerden der Behandlung mildern und die Wirksamkeit der Therapie erhöhen. Mit einem guten Ernährungszustand lässt sich Ihre Lebensqualität wesentlich steigern!

    Oftmals wird das Potential einer adäquaten Ernährungstherapie während einer Krebserkrankung nicht ausgeschöpft - zum Nachteil des Patienten. Aus diesem Grund unterstützen wir die Initiative mehrerer Arbeitsgemeinschaften in der Deutschen Krebsgesellschaft sowie weiterer Verbände und Organisationen der Selbsthilfe, die sich für eine Verbesserung der Ernährungsversorgung von Menschen mit Krebs in Deutschland einsetzt. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie im Positionspapier.

    Positionspapier
  • In unserem Ratgeber „Ernährung und Krebs“ finden Sie allgemeine Ernährungsempfehlungen sowie praktische Tipps bei Beschwerden, die häufig mit der Therapie einhergehen, wie beispielsweise Appetitlosigkeit, Schleimhautentzündungen, Übelkeit und Erbrechen, Durchfall etc. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen zu einzelnen Krebserkrankungen wie Magenkrebs oder Darmkrebs.

    Der Ratgeber kann Ihnen allerdings nur allgemeine Empfehlungen geben. Für weitergehende Informationen oder eine individuelle Ernährungstherapie wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt bzw. an eine Ernährungsfachkraft.

    Adressen von Ernährungswissenschaftlern in Ihrer Nähe erhalten Sie auf der Homepage des Verbandes der Oecotrophologen unter http://www.vdoe.de/expertenpool.html.

    Die Broschüre ist kostenfrei erhältlich, kann aber satzungsgemäß nur an Empfänger in Niedersachsen versandt werden. Die maximale Bestellmenge beträgt 60 Exemplare.

    Broschüre Ernährung und Krebs