NAVIGATION
  • Unterstützungsangebote für Krebsselbsthilfegruppen

    In Niedersachsen gibt es rund 200 Krebsselbsthilfegruppen, die überwiegend in bundes- und landesweiten Verbänden organisiert sind. In Krebsselbsthilfegruppen können Krebserkrankte Rat und Hilfe bei anderen Betroffenen finden, von deren Erfahrungen lernen und offene Gespräche führen.

    Den Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern möchte die Niedersächsische Krebsgesellschaft helfen, die oft sehr anspruchsvollen Aufgaben zu bewältigen. Dazu werden verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten (Beratung, Schulung, Öffentlichkeitsarbeit, Information, Förderung) angeboten. Der Niedersächsischen Krebsgesellschaft ist es ein wichtiges Anliegen, eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Selbsthilfegruppen in ganz Niedersachsen zu pflegen und zu fördern.

    Unterstützung für Krebsselbsthilfegruppen in Niedersachsen
  • Die Niedersächsische Krebsgesellschaft veranstaltet seit 2009 einmal jährlich in Zusammenarbeit mit einer Krebsselbsthilfegruppe aus Niedersachsen eine Tagung für die Leiterinnen und Leiter von niedersächsischen Krebsselbsthilfegruppen. Die kooperierende Krebsselbsthilfegruppe ist für die Organisation der Veranstaltung verantwortlich und wählt in Abstimmung mit der Niedersächsischen Krebsgesellschaft den Veranstaltungsort, die Themen und die Referenten aus.

    Das nächste Treffen wird voraussichtlich im September 2017 in Oldenburg stattfinden. An den bisherigen Tagungen nahmen jeweils 50 bis 60 Selbsthilfegruppenvertreter teil.